deutschsprachiges Magazin - Boulevard bietet Nachrichten für Deutsche auf Gran Canaria 2015-06-05Arguineguin

Die Straßenarbeiten an der GC-500 in Arguineguín haben begonnen
Artikel vom 2015-06-05

 

Wie im Januar berichtet haben nun die Arbeiten die GC-500 durch Arguineguín zu verbessern, endlich angefangen, wodurch es zu beträchtlichen Verkehrsbeeinträchtigungen im Ort in den nächsten Monaten kommen wird.

Der Verkehr in Richtung Las Palmas, wird über die Calle Miguel Marrero umgeleitet. Der Verkehr in Richtung Mogán, verläuft weiterhin auf der GC-500, allerdings einspurig. Dies gilt während der gesamten Dauer des Projekts, das voraussichtlich 5 Monate dauern wird.

Die Straße, die kürzlich als kommunale Straße umgewidmet wurde, wird durch kommunale Investitionen von mehr als € 1,5 Millionen renoviert.

Die erste Phase betrifft den Abschnitt zwischen Kilometer 28,5 und 28,7 der wichtigsten Hauptverkehrsader durch die Stadt zu "rehabilitieren". Das Projekt startete vor mehr als einem Jahr, umfasst den Bau von neuen Bürgersteigen, Installation neuer Bushaltestellen, eine neue Landschaftsgestaltung und die Fußgängerverbindung zwischen Plaza Perez Galdos und Calle Luján Pérez, die den oberen und unteren Teil von Arguineguín verbindet.

Das Projekt für Instandsetzung und Modernisierung gliedert sich in 4 Phasen.

The Renovierung dauert rund fünf Monate. Mit der Sanierung will die Gemeinde an den kommerziellen Wachstum der Zone, sowie den ansteigenden Straßen- und Fußgängerverkehr anpassen.

In einer zweiten Phase plant der Stadtrat eine große Veränderung der Zufahrt nach Arguineguín, mit der möglichen Ausweitung des Teilstückes zwischen der Autobahn GC-1 und Pino Seco, auf drei Fahrspuren. Dies soll auch die Verkehrsstaus lösen, die vor allem während der Stoßzeiten auftreten.

Die Gemeinde Mogán hat vor allem die Verbesserung der Lebensqualität für die Bewohner zum Ziel, und Arguineguín "schöner, lebenswerter und komfortabler" für Autofahrer und Fußgängern zu machen.

Leider gibt es nie wirklich eine gute Zeit um Straßenarbeiten an Hauptverkehrsstraßen durchzuführen. Dennoch große Probleme für den Verkehr sind unvermeidlich, ungeachtet des Zeitpunkts, mit zunehmendem Verkehr und es wird das täglichen Leben sowie die Sommeraktivitäten in Arguineguín beeinträchtigen, wie die sehr beliebte Fiesta del Carmen im Juli.

Alles in allem sollte dies aber eine viel bessere und weniger überlastete Zukunft in der Stadt bringen!

Foto | Ayuntamiento Mogán