deutschsprachiges Magazin - Boulevard bietet Nachrichten für Deutsche auf Gran Canaria 2015-12-01Trawler

'Oleg Naydenov' Abpumpen des Kraftstoffs abgeschlossen

Artikel vom 2015-12-01

 

Der Koordinierungsausschuss für den Notfall, der durch den Untergang des Fischtrawlers Oleg Naydenov verursacht wurde, hat nun den Nationalen Maritimen Notfallsplan deaktiviert, nachdem der Abschluss des Abpumpens des Treibstoffes und der Abdichtung des Wracks gemeldet wurde. Der technische Ausschuss hat auch den ausgerufenen Ausnahmezustand Stufe 1 abgesetzt.


Der russische Trawler sank am 14. April nur 27 Kilometer südlich von Maspalomas. Er hatte etwa 1.400 Tonnen Erdöl an Bord und verursachte einen großen Ölteppich, der zum Teil auch die Küste erreichte.

Insgesamt wurden 528 Kubikmeter Ölabfälle in den beiden Operationen gesammelt, die Meeresoberflächenverschmutzung wurde von eigens eingesetzten Spezialschiffen sowie durch Unterwasser-Operationen durchgeführt.

Die Europäische Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs hat einen Vertrag zur Herstellung eines Spezialschiffes mit einer Kapazität von mindestens 1.250 Kubikmeter vergeben, das in Zukunft für die Beseitigung solcher Verschmutzungen und unter solchen Umständen eingesetzt werden kann. Die Basis dieses Spezialschiffes wird in Santa Cruz de Tenerife sein, damit es den Bereich Kanarische Inseln sowie Madeira abdeckt. Den Zuschlag erhielt die Gesellschaft Petrogas, die ein Schiff bauen wird, die Mencey, das zu Beginn des nächsten Sommers den Dienst aufnehmen wird. Das Auftragsvolumen beträgt rund  5,1 Millionen Euro für vier Jahre.

 

Weitere Artikel zum Thema:

Fall Oleg Naydenov abgeschlossen / 2015-10-13

Wer soll das bezahlen? / 2015-10-01
Die Kosten rund um den gesunkenen Trawler Oleg Naydenov belaufen sich auf mehr als 31 Millionen Euro / 2015-06-08
Öl aus Schiffswrack erst im November beseitigt! / 2015-06-03
Immer noch werden Ölreste aufgesaugt / 2015-06-02
Leck-Abdichtungsarbeiten gehen voran / 2015-05-25
Problem Fischtrawler bald zu Ende? / 2015-05-22
Abdichtung des russischen Trawlers "Oleg Naydenov" / 2015-05-18