deutschsprachiges Magazin - Boulevard bietet Nachrichten für Deutsche auf Gran Canaria 2015-06-02Trawler

Immer noch werden Ölreste aufgesaugt
Artikel vom 2015-06-02

 

Immer noch ist das Bergungsschiff Acción Marítima Meteoro auf dem Atlantik unterwegs um Ölreste abzusaugen. Laut Angaben des Verteidigungsministeriums hat das Schiff bisher über 37 Tonnen Öl, das aus dem russischen Frachter Oleg Najdenov auslief, aufgesaugt. Öffentlich bekanntgegeben wurden allerdings immer nur geringe Mengen in 100 Kilogramm Angaben. Dem Bericht des Verteidigungsministeriums zufolge wurden außerdem, seitdem der russische Fischtrawler gesunken ist, Ölrückstände aus 200.000 Liter Meerwasser gefiltert.

Die Unterwasserroboter arbeiten weiterhin an der Schließung der Risse des auf 2.700 Meter Tiefe gelegenen Schiffswracks.

Es tritt immer noch aus drei Rissen Öl aus. Erst wenn alles Risse im Rumpf geschlossen sind, sollen die restlichen 1400 Tonnen Öl aus dem Wrack abgepumpt werden.

 

Weitere Artikel zum Thema:

Leck-Abdichtungsarbeiten gehen voran / 2015-05-25

Problem Fischtrawler bald zu Ende? / 2015-05-22

Abdichtung des russischen Trawlers "Oleg Naydenov" / 2015-05-18